Unterwegs mit den neuen Lumen Panel LED-Dauerlichtern

Lumen Panel 600Bi und 900Bi im Test bei Fotograf Sebastian Nagel 

Ob man mithilfe eines Studioblitzes fotografiert oder sich eher bei den Dauerlicht-Nutzern verortet, ist Geschmackssache. Wer sich zur zweiten Gruppe der Dauerlicht-Nutzer zÀhlt, dem möchten wir nun gern unsere Lumen Panels 600Bi und 900Bi vorstellen.

Bevor wir die Panels auf den Markt gebracht haben, hat Fotograf Sebastian Nagel aus Kaiserslautern sie auf Herz und Nieren getestet. Dabei sind fantastische Bilder entstanden – mit Gegenlicht und dramatischen Wolken.

Weiß- und Warmlicht-LED

Beide eben genannten Modelle sind mobile Bicolor-Dauerlichter, wobei das 900er mit je 450 Weißlicht-LED und 450 Warmlicht-LED grĂ¶ĂŸer ist als das 600er. Beim 600Bi sind beide LED-Arten auf je 288 reduziert, es ist auch insgesamt die kleinere AusfĂŒhrung der beiden Panels. Beide kommen auf die gleiche Farbtemperatur, die zwischen 3200 und 5500 K einstellbar ist. Die Wattzahl der beiden Versionen ist etwas verschieden. Denn das 900Bi kommt auf insgesamt 60 Watt, wobei die Leistung des 600Bi 40 Watt betrĂ€gt. Und auch in ihrem Gewicht unterscheiden sie sich mit insgesamt 400 Gramm voneinander.

Welches Panel fĂŒr welche Situation?

Doch welches Panel nimmt man am besten fĂŒr welche Situation? Darauf antwortet Sebastian Nagel:

„Meiner Meinung nach eignet sich das 900er sehr gut fĂŒr sehr helle Gegenlichtsituationen, wĂ€hrend das kleinere Modell (600Bi) super bei DĂ€mmerung ausreicht. Wie am folgenden Beispiel zu sehen ist, benötigt man in der DĂ€mmerung nicht die höhere Leistung von 60W (900Bi) im Vergleich zum kleineren Modell mit 40W (600Bi). FĂŒr dieses Motiv kamen wir an einer großen, ebenen AckerflĂ€che vorbei und sahen, wie sich die Wolken Rot und Lila zu fĂ€rben begannen. Wir hielten prompt an, ich holte das Lumen Panel 600Bi mit Stativ aus dem Kofferraum, stellte alles ein und es konnte losgehen.“

Das Panel hat Sebastian Nagel hier bei voller Leistung benutzt, jedoch bei 3400K und etwas weiter weg platziert, um einen harmonischeren Warm‐/Kaltkontrast zwischen Model Juliane und den rötlichen Wolken zu kreieren.

„Hier habe ich mich bewusst fĂŒr das Panel entschieden, da ich aus kameratechnischen GrĂŒnden eine Lichtquelle benötige, um Juliane aufzuhellen und den farbenfrohen Himmel mit einzufangen, ohne den ISO-Wert weit in die Höhe treiben zu mĂŒssen und einen hohen Dynamikumfang zu garantieren.“

Ergebnis Lumen Panel 600Bi
Aufbau mit dem Lumen Panel 600Bi

Gegenlicht und noch mehr Power

„Bei der Gegenlichtsituation habe ich das 900er Panel bei 5500K und voller Leistung benutzt, um Juliane optimal auszuleuchten und keinen ausgebrannten Himmel zu erhalten“, so erklĂ€rt Nagel. Da bis Sonnenuntergang noch viel Zeit war, habe er 5500K gewĂ€hlt, um sich so gut wie möglich an die Lichttemperatur der aktuellen Gegebenheiten anzunĂ€hern.

Ergebnis Lumen Panel 900Bi
Aufbau Lumen Panel 900Bi

Übrigens: Unsere Lumen Panels sind extrem mobil, was durch die Möglichkeit des Akkubetriebs erreicht wird. Beispielsweise eignen sich hierfĂŒr die Akkus Sony NP-F750 oder auch F970, die jedoch nicht im Lieferumfang inkludiert sind. Mit diesem Akkubetrieb sind Sie jedoch in der Lage, on location zu arbeiten und ĂŒberall dort, wo Sie Ihre Motive finden – etwa SonnenuntergĂ€nge mit dramatischen Wolken, wie auch Fotograf Sebastian Nagel.

Sein Fazit:

„Ich liebe es, mit den Panels zu arbeiten, was auf beide Modelle zutrifft, da sie unglaublich flexibel, leistungsstark und durch extra erhĂ€ltliche Akkus mobil sind. Sie sind super schnell einsatzbereit und aufs Lampenstativ geschraubt. Genial ist auch die Steuerung per App und als Ă€ußerst praktisch empfinde ich auch die zwei Diffusoren, Abschirmklappen und Schwenkhalterung, die eine prĂ€zise Steuerung des Lichtwinkels ermöglichen. Beide Modelle haben auch ein unschlagbares Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Bei extrem hellen Gegenlichtsituationen braucht man die grĂ¶ĂŸere Power von 60W und 324 LED mehr (insgesamt 900) im Vergleich zu 40W und 576 LEDS beim kleineren Modell. Um es noch kĂŒrzer zu fassen: Fotografiert man Indoor genĂŒgt das Kleine. Will man Outdoor nichts dem Zufall ĂŒberlassen, dann nutzt man definitiv das Große.“

Rollei Lumen App

Steuerung der Lumen Panels mit Smartphone-App

Unsere Lumen Panels können Sie entweder direkt am GerĂ€t steuern, oder auch mit unserer Lumen App. Auf diese Weise können Sie ganz leicht IntensitĂ€ten, Farben und VerlĂ€ufe mit dem Smartphone einstellen, ohne die Kamera weglegen zu mĂŒssen. In diesem Fall also entweder zwischen Rollei-App und Kamera des Smartphones switchen – oder mit einem weiteren Partner arbeiten, der die App bedient.

Mehr von Sebastian Nagel

Website / Instagram / TikTok

Produkte zu diesem Beitrag

Lumen Panel 600 Bi-Color

 

Produktfoto Lumen Panel 600Bi

Lumen Panel 900 Bi-Color

 

Produktfoto Lumen Panel 900Bi

Akku Set Sony NP-F750 + LadegerÀt

Akku-Set Sony NP-F750 mit AkkuladegerÀt Produktfoto

Pin It on Pinterest