5 kreative Portrait-Shootings: Mit LED-Dauerlicht unterwegs fotografieren

Mrz 27, 2020 | Fotoshooting

Fotograf Sebastian Nagel zeigt in fünf kreativen Portrait-Shootings, wie mit den Lumen-LED-Dauerlichtern unterwegs beeindruckende Portraits gelingen:

Portrait-Shooting 1: Autobahn-Brücke

Portrait-Shooting 2: Serverraum im Kino

Portrait-Shooting 3: Kurhaus Wiesbaden

Portrait-Shooting 4: Platanen

Portrait-Shooting 5: Parkhaus

Portrait-Shooting 1: Autobahn-Brücke

Es ist kühl und bewölkt an diesem Donnerstagmorgen im Februar, den wir für ein Shooting mit Fotograf Sebastian Nagel ausgewählt haben. Unsere erste Session findet an einem Autobahn-Übergang am Ende einer Spielstraße statt, die in der Nähe der Lauertalbrücke in Kaiserslautern liegt. Dort also bauen wir unser Equipment auf, während Model Anna der Kälte wegen noch im Auto wartet.

An der kleinen Brücke befinden sich seitlich Holzwände und eine kleine steinerne Ruine. Doch warum genau hat sich der Fotograf für eben diese Brücke entschieden? Er erklärt: „Ich mag in Fotos gern eine gerade Linienführung. Deshalb bietet sich das mit der Brücke sehr gut an und wir haben zusätzlich auch noch einen guten Luftzug, was mit Annas Lockenmähne eine perfekte Kombination ergibt.“

Belichtung: 1/200 Sek. bei Blende 2.8

ISO: 125

 Nagel arbeitet dabei mit unseren Lumen Sticks (RGB), wobei er links und rechts auf der Brücke jeweils einen platziert. Beide Lampen stehen auf 100 Prozent – eine in Blau, eine in Rot. Beide Lampen sind auf Anna gerichtet, aber dabei leicht angeschrägt. Auf diese Weise liegt ein leichtes Streiflicht auf ihr und so wird die Gesamtheit der Farben im Bild nicht erdrückt, sondern hat insgesamt ein wenig Luft. Dadurch ergibt sich vor allen Dingen in Kombination mit dem Anthrazit der Brücke ein fantastisches Spiel der einzelnen Farbtöne.

Sebastian Nagel erklärt weiter, dass er hier Rot und Blau gewählt hat, weil „Komplementärfarben generell sehr gut harmonieren, was besonders schöne Reflexionen in den Augen ergibt. Wir erzeugen damit also eine Art Warm-Kalt-Kontrast, was ich persönlich in Fotos immer sehr interessant finde.“

Positiv findet er an den Lumen Sticks unter anderem, dass sie nicht nur über ein Viertelzollgewinde verfügen, sondern im Griff der Sticks auch ein Adapter für 3/8″ untergebracht ist, sodass man ganz einfach auch ein Lampenstativ nutzen kann. Ein Tipp für die Benutzung der Sticks mit Akkus hat Nagel dabei:

„Wichtig ist, dass die Akkus immer so nah wie möglich am Stativ sind, damit das Lampenstativ nicht nach vorne umkippt, das wäre ungünstig, obwohl die Sticks sehr robust sind.“

Sebastian Nagel

Fotograf

Portrait-Shooting 2: Serverraum im Kino

Unser nächstes Shooting findet in einem Serverraum eines Kinos statt, in dem alte Projektoren stehen, aber auch viele Kabel und Kinosessel zu finden sind. Wieder ereilt uns das gemütlich-alte Dachboden-Gefühl, doch geht es uns hier vor allen Dingen um Close-Up-Porträts von Anna, um unser neues Bicolor-Ringlicht zu erproben, das den Namen Lumen Ring Bicolor trägt.

Belichtung: 1/200 Sek. bei Blende 2.8

ISO: 250

Das Ringlicht haben wir hierbei mal bei 3.200 und mal bei 4.500 Kelvin im Einsatz, was in Annas Augen einen fantastischen Halo-Effekt hinterlässt.

Der Lumen Ring Bicolor eignet sich besonders gut für Content Creators, wie sie zum Beispiel bei Youtube oder Instagram aktiv sind. Beauty-Bloggerinnen und Blogger schätzen ihn, weil er einen besonders natürlichen Farbwiedergabeindex (cri) von 95+ hat.

Portrait-Shooting 3: Kurhaus Wiesbaden

Für unser nächstes Shooting hat ein Model leider kurzfristig abgesagt. Daher mussten wir kurzfristig ein anderes Model namens Laura vorziehen, das ursprünglich für eine andere Location eingeplant war, aber dann eingesprungen ist, um mit uns in Wiesbaden mehrere kurze Shootings umzusetzen. Zum Beispiel vor dem Kurhaus.

Das Kurhaus in Wiesbaden ist ein besonders schönes Gebäude im Stil des Neoklassizismus, das im Jahr 1907 eröffnet wurde und damals von Kaiser Wilhelm II. als das schönste Kurhaus der Welt bezeichnet wurde. Die Wahrhaftigkeit dieser Aussage lässt sich wohl schwerlich prüfen, definitiv kann man aber sagen, dass es ein wunderschönes Gebäude ist.

Belichtung: 1/500 Sek. bei Blende 2.8

ISO: 250

Also eine wunderbare Location für unser Shooting, was aber nicht nur durch das Gebäude, sondern auch durch Springbrunnen und saftig grüne Rasenflächen begünstigt ist. Hier nutzen wir unser ebenfalls brandneues Dauerlicht Lumen Pro, das mit Akku betrieben ist und sich deshalb sehr gut für schnelle Shootings eignet. Im Handumdrehen aufbauen, shooten, im Handumdrehen wieder abbauen. Wir nutzen es bei 3200 Kelvin und 100 Prozent Helligkeit.

Warum Sebastian Nagel das Lumen Pro einsetzt, kann er dabei besonders leicht erklären: „Wir brauchen viel Power, arbeiten mit 100 Watt Leistung und auch offenblendig, um den Hintergrund ein wenig zu verwischen. Wir wollen Laura also etwas freistellen und vom Hintergrund abheben. Außerdem haben wir etwas wärmeres Licht genommen, um eine natürliche Hautfarbe herauszuarbeiten.“ Und das ist ihm hervorragend gelungen, wie die finalen Bilder zeigen.

Portrait-Shooting 4: Platanen

Das nächste kurze Shooting findet an der Wilhelmstraße, statt, die auf der einen Straßenseite eine hübsche Platanen-Allee bietet und auf der anderen von zahlreichen Modeshops gesäumt ist.

Damals fließt der Verkehr noch sehr stark und die vielen Passanten, die vorbeikommen, beobachten neugierig, was wir machen. Deshalb kommt uns auch hier wieder die Mobilität der Lichter zugute, da wir vor und nach dem Shooting besonders schnell auf- und wieder abbauen können, ohne jemanden zu stören.

Belichtung: 1/160 Sek. bei Blende 3.2

ISO: 250

Im Einsatz sind hier das Lumen Pro und das Bicolor-Ringlicht, mit denen Nagel jeweils eine Helligkeit einstellt, die sich zwischen 3.700 und 4.000 Kelvin einpendelt und dabei gewährleistet, dass Laura sich zwar von ihrer Umgebung abhebt, die Platanen aber gleichzeitig einen natürlichen Rahmen um sie herum bilden. Zwischendurch wechseln wir noch die Straßenseite, sodass wir auch vorbeziehende Autolichter mithilfe der Dramatik von roten und blauen Lumen Sticks einfangen können. Auch hier fotografiert Sebastian Nagel sehr offenblendig, damit er mit den Lichtern von Fahrrad- und Autofahrern ein besonders schönes Bokeh erzeugen kann.

Belichtung: 1/125 Sek. bei Blende 2.8

ISO: 500

Auf die Frage, warum er insgesamt gerne mit den Lumen Sticks arbeitet, sagt er: 

„Also, mega gut ist, dass sie so ultra handlich und leicht sind, wobei die Akkulaufzeit dann einfach genial ist. Ich habe schon drei, vier, fünf Stunden mit ihnen geshootet und immer haben die Akkus ohne Probleme durchgehalten. Logischerweise ist auch das Handling über die App richtig gut. Dass das alles über Bluetooth steuerbar ist.“

Sebastian Nagel

Fotograf

Portrait-Shooting 5: Parkhaus

Unsere letzte Location ist dann ein Parkhaus. Nicht nur farblich ist das nochmal ein besonders spannendes Shooting. Denn der Boden des Parkhauses ist Orange-Rot und auch hier bietet sich uns eine tolle Flucht, in die Sebastian Nagel fotografieren kann. Doch spannend ist es auch, weil es besonders schnell gehen muss. Erneut nutzen wir das Lumen Pro RGB bei 4200-4500 Kelvin, wobei wir Laura einmal von ihrer Rückseite beleuchten und einmal von vorn. Insgesamt ein spannender Shooting-Tag mit Ergebnissen, die für sich sprechen.

Belichtung: 1/320 Sek. bei Blende 2.8

ISO: 320

Mehr von Sebastian Nagel

Website / Instagram / Facebook

Produkte zu diesem Beitrag

Lumen Pro RGB 100W

Lumen Pro RGB 50W

Lumen Ring RGB

Lumen Stick

Pin It on Pinterest