30% AUF LION ROCK MODELLE!

JETZT KAUFEN >

Kleiner Aufwand – große Wirkung. Fotoshoot mit den Lumen Sticks

7

Das Finale Foto

Dass wir unsere Lumen Sticks auf den Markt gebracht haben, ist noch gar nicht lange her und schon jetzt erreichen uns bombastische Fotos, auf denen die LED-Leuchten eindrucksvoll eingesetzt werden.

Einfache Mittel – clevere Umsetzung

 

Die folgenden Bilder hat uns beispielsweise Fotograf Max Brandt aus Hamburg geschickt (Instagram: @maximilianbrandt_). Insgesamt hat er sie zwar mit einfachen Mitteln – dabei aber absolut clever umgesetzt.

Asien, Einkaufsviertel, Auto?

 

Das Bild, auf dem das Model gedankenverloren eine Limo trinkt, weckt verschiedene Assoziationen. Steht die junge Frau abends in einem asiatischen Einkaufsviertel? Hat es gerade geregnet? Ist das Foto aus dem Auto fotografiert?

 

Nein. Viel besser. Es ist folgendermaßen entstanden.

AUFBAU

Das Foto ist nicht in Asien, sondern in einem provisorischen Fotostudio in Hamburg entstanden, wie uns Maximilian erzählt. Neben unseren Lumen Sticks waren dabei noch weitere Einzelteile nötig. Auch wurde das finale Bild noch zusätzlich ein wenig mit Photoshop veredelt, sodass die Schriftzeichen im Foto zu sehen sind. Welche Einzelteile Maximilian für dieses beeindruckende Bild noch gebraucht hat, zählen wir hier auf.

 

Plexiglasplatte

Um eine Autoscheibe zu simulieren, durch die das Bild angeblich geschossen wurde, hat Maximilian eine Plexiglasplatte und hölzerne Halter genutzt. Insgesamt ist das etwas kostengünstiger als ein Flug nach Tokio.

Lumen Sticks

Unsere Lumen Sticks hat er anschließend links und rechts des Models platziert. Dadurch hat er dem Bild die Anmutung eines Einkaufsviertels verliehen, in dem bunte Neonwerbung die ansonsten dunkle Umgebung erleuchtet.

Stative

Damit die Lumen Sticks nicht während des Shootings von Helfern getragen werden müssen, hat Maximilian Lampenstative eingesetzt. So kann das Model frei posen und Anpassungen sind ohne Probleme während des Shootings möglich.

Dauerlicht

Um Licht-Akzente setzen zu können, kam auch eine Octabox zum Einsatz. Dadurch wurde eine Schattierung der rechten Gesichtshälfte des Models erreicht und die türkise Farbe der Haare verstärkt. Um das Licht ausrichten zu können, hat Maximilian auch ein Grid (Wabe) genutzt.

Sprühflasche

Für die „Regentropfen“ an der „Autoscheibe“ hat ganz einfach eine normale Sprühflasche gereicht, die mit Wasser gefüllt wurde. Gesprüht wird natürlich je nach Intensität des darzustellenden Regens.

SHOOTING

Ist die Vorbereitung des Zubehörs und der zurechtgelegten Motiv-Ideen beendet, darf endlich geshootet werden. Je nach Motiv sieht man dabei die Farbe der Lumen Sticks im Bild, jedoch nicht die Sticks selbst. Nach dem Shooting kann natürlich noch mit Photoshop veredelt werden.

Kameraeinstellungen

Kamera

Panasonic GH5

[

Objektiv

Sigma Art 50-100mm 1.8mm

\

Blende

2,8

Shutter

1/250

ISO

800

Steuerung der Sticks mit Smartphone-App

Unsere Lumen Sticks können Sie manuell am Gerät einstellen, aber auch mit der Lumen App von Rollei. So können Sie Farben, Intensitäten und Verläufe ganz einfach mit Ihrem Smartphone einstellen, ohne dabei erst die Kamera aus der Hand legen zu müssen.

Bildbearbeitung

…und hier kommt die Veredelung. Photoshop ist natürlich kein Muss, kann ein Bild aber definitiv voranbringen. In diesem Fall wurden einige Details etwas stärker herausgearbeitet. Dazu zählen beispielsweise Augenbrauen, Lippen oder Iris des Models. Aber auch der asiatische Schriftzug wurde über das Original gelegt und der Übergang transparent gemacht.

Mehr von Maximilian Brandt

Website / Instagram

Produkte zu diesem Beitrag

Rollei Lumen Stick

Pin It on Pinterest