Kreativ mit LED-Dauerlicht: So entstehen unterschiedliche Reflektionen im Auge

Kreativ mit LED-Dauerlicht: So entstehen unterschiedliche Reflektionen im Auge

Die effiziente Lichtplanung in der Fotografie ermöglicht es dem Fotografen, kreativ zu sein. Dieses Lichtmanagement wird insbesondere über den Licht-Output definiert, welche die Lichtquelle ausstrahlt. In diesem Zusammenhang werden nicht nur verschiedene Lichtquellen voneinander unterschieden, sondern ebenfalls deren Leistung und Power.

Hierbei kommt auch immer wieder das Thema Glanzlichter auf. Die Augen eines Models wirken ohne Lichtreflexe meist matt, düster und leblos. Wenn mit Dauerlicht fotografiert wird, schließt sich die Pupille meist stärker als beim Einsatz eines Studioblitzes. Deshalb wirken die Augen, insbesondere die Iris mit ihrer Farbe, bei LED-Dauerlichtern wesentlich intensiver. In diesem Beitrag zeigen wir drei Arten von Dauerlichtern, die verschiedene Augen-Effekte ermöglichen.

Die Fotografie mit dem Ringlicht – dem Dauerbrenner für Fotografen, Videografen und Vlogger

Ringlichter dürfen in keinem Fotostudio fehlen. Diese ermöglichen eine gleichmäßige Ausleuchtung des Motivs. Unterschiedliche Leuchtring-Durchmesser sowie die Farbtemperaturen Warm-, Neutral- oder Kaltweiß in verschiedenen Helligkeitsstufen sorgen dafür, dass stets kreativ gearbeitet werden kann. Mit der Reflexion der ringförmigen Lichtquelle in den Augen der zu fotografierenden Person entsteht der klassische Bildausdruck dieses Beleuchtungssystems.

Ein weiterer Vorteil: Durch die kreisförmigen Lichter wird die Haut so ausgeleuchtet, dass sie komplett schattenfrei ist. Aus diesem Grund werden Ringlichter auch gerne von Kosmetikstudios oder Beauty-Bloggern genutzt.

Shooting mit Reflexionen in den Augen

Insbesondere auch für die Portraitfotografie verwendet, sollte das auf einem Stativ platzierte Ringlicht so positioniert werden, dass die Kamera sich bestenfalls innerhalb des Rings befindet. Um die attraktiven Leuchtringe in den Augen des Models hervorzuzaubern, sollte ein geringer Abstand zum Motiv gewählt werden. Aber auch hier sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt. Hauptaufgabe dieses Beleuchtungssystems ist es jedoch, harte Umgebungsschatten zu verhindern. Das kreisförmige Licht lässt die entstehenden Schatten direkt hinter das Porträt fallen.

Lichtformen mit dem Stablicht – eine Kreativarbeit mit Licht

Stablichter erzeugen Asymmetrien oder Symmetrien bei der Ausleuchtung des Motivs. Die Anzahl der benutzten LED-Leuchten ist hier das alles entscheidende Anwendungskriterium. Ein bekannter Fotograf, der die Lampen gerne und kreativ verwendet, ist Martin Schoeller.

Die Technik von Schoeller ist bei diesem Effekt immer gleich, er bringt die Kamera auf Augenhöhe und nutzt zwei Stablichter, die von rechts und links das Gesicht weich ausleuchten - ähnlich wie unsere Lumen Sticks. Die stabförmigen Lichtreflektionen lassen das Auge katzenartig wirken und ziehen dadurch den Blick des Betrachters magisch an.

LUMIS U-Light und die Augenreflexion

Stablichter werden demzufolge für kreative Portrait-Shootings verwendet, in denen die Lichteffekte gleich mehrerer Stableuchten für die Fotoarbeit genutzt werden können. Neben den beliebten Lichtreflektionen im Auge des Models wird insbesondere die Lichtmalerei mit diesem Typ Licht begünstigt.

Das rechteckige Licht – die außergewöhnliche Kombination aus verschiedenen Lichtformen

Andere Formen, andere Highlights. Die Verwendung unterschiedlicher Beleuchtungssysteme erlaubt es dem Fotografen oder Videografen, sich kreativ zu entfalten. Eine neue Form der Kreativarbeit spiegelt das neue LUMIS U-Light wieder. Dieses ermöglicht eine Nutzung sowohl als rechteckiges Licht als auch als Stablicht.

Lumis U-light Shooting

Bei der Einschaltung aller vier Lichtpanele erzeugt die rechteckige Ausformung der Panele demnach rechteckige Reflektionen in den Augen des Motivs, die sich von den bereits bekannten kreis- und stabförmigen Reflektionen abheben und damit neue und außergewöhnliche Dimensionen für kreativen Gestaltungsraum bieten. Wenn man jedoch lieber stabförmige Reflektionen in den Augen des Models sehen möchte, lässt sich ganz einfach ein Teil der Lichtpanele ausschalten, sodass man beispielsweise nur zwei Stablichter nebeneinander sieht. Das LUMIS U-Light ist demnach flexibel einsetzbar und bietet viele Möglichkeiten für individuelle lichtmalerische Kreativität. Eine stufenlose Helligkeitsregelung sowie die Wahl unterschiedlicher Farbtemperaturen komplettieren die Vorteile des LED-Lichtes. Es ist demzufolge ideal für Fotografen, Videografen oder Content Creator geeignet, die mehr Flexibilität und mehr Möglichkeiten bei der Erstellung ihres Contents haben möchten.

 


 

Fotograf Seb Nagel: Instagram
Model Sina: Instagram