Sony Alpha und Lion Rock Gimbal

Naturfotografie auf dem nächsten Level: die neue „Sony α1“ und das Rollei Lion Rock Gimbal M oder L Stativ

Sony bringt mit seiner neuen spiegellosen Vollformat-Kamera α1 ein absolutes Schlachtschiff auf den Markt. Die α1 schafft eine Serienbild-Rate von 30 Bildern pro Sekunde, eine Auflösung von 50 Megapixeln mit automatischer Belichtung und nachgeführtem Autofokus.

Bei Sony selbst heißt es, dass die Kamera bis zu 120 AF/AE-Berechnungen pro Sekunde ausführt. Ermöglicht von dem bereits in der Alpha 9 II verbauten Exmor-RS-Sensor mit Stacking-Technologie. Damals noch mit geringerer Auflösung – nun aber in Kombination mit dem Bionz-XR-Prozessor. Durch diese Kombination ist die Kamera bietet die Kamera viele neue Möglichkeiten und Features.

Rollei Lion Rock Gimbal Stativ und Sony Alpha 1

Motiverkennungstechnologie für Tiere

Eine davon ist die neue Motiverkennungstechnologie mit, die sich vor allem für Katzen und Hunde eignet. Grund dafür ist, dass sich diese Motiverkennungstechnologie sich besonders gut und verlässlich zur Verfolgung und Fokussierung von Tieraugen eignet. Und diese Technologie funktioniert sogar, wenn das Gesicht auf dem Kopf steht.

Besonders gut bei Vögeln

Aber damit noch nicht genug. Denn die erstklassige im Innern der Kamera schlummernde Technologie ist mit ihrem Echtzeit-Augen-Autofokus sogar dazu in der Lage, selbst die Augen von Vögeln zu verfolgen und fokussieren – selbst wenn die beobachteten Vögel plötzlich wegfliegen sollten oder sich möglicherweise kurzfristig der Bildausschnitt ändert. Auf diese Weise gelingen vollkommen unkompliziert hochwertige und scharfe Aufnahmen von Vögeln.

Und hier kommt Rollei ins Spiel

Bei Tierfotografie kommt Ihnen als Fotografin oder Fotograf auch das geräuschlose Auslösen der Kamera zugute – und zwar Dank des vibrationsfreien elektronischen Shutters. Die Kombination aus der extrem hohen Auflösung von 50 MP und 30 fps bei gleichzeitiger hoher Auslösegeschwindigkeit inklusive Autofokus sind ebenfalls ideal für Naturfotografie. Denn diese Aspekte bieten die Möglichkeit, schnell bewegende Objekte zu verfolgen und sie stets scharf fotografieren zu können.

An dieser Stelle kommen wir bei Rollei ins Spiel. Denn wir haben genau die richtige Ergänzung für Ihre Naturfotografie mit der neuen „Sony α1“, weil wir wollen, dass Sie als Naturfotografin und -Fotograf mit unserem Equipment noch bessere Fotos schießen können.

Rollei Lion Rock Gimbal mit Sony A1

Weiche Schwenks – fantastische Aufnahmen

Deshalb haben wir unsere beiden Gimbalstative „Lion Rock Gimbal M“ und „Lion Rock Gimbal L“ auf den Markt gebracht. Sie bieten eine maximale Traglast von 10 Kilogramm (Lion Rock Gimbal M) beziehungsweise 30 Kilogramm (Lion Rock Gimbal L). Die „Lion Rock Gimbal“-Modelle M und L sind bewährte Stative für die Naturfotografie und verfügen über einen Gimbalkopf, der besonders weiche Schwenks Ihrer Kamera und Ihres Objektivs möglich macht.

Während Ihre neue „Sony α1“ also auf das Motiv scharfstellt, sorgt der „Lion Rock Gimbal“ dafür, dass Sie das Motiv ruckelfrei verfolgen können. Und das auch bei schnellen Bewegungen. Mit ihrer Bauweise ermöglichen beide Stative absolut weiche Kamerabewegungen. So ist das Verfolgen von Tieren, wie zum Beispiel Vögeln, in ihrem natürlichen Lebensraum für Naturfotografinnen und -Fotografen ein absoluter Genuss. Auch (und gerade) mit größeren Objektiven und extremen Brennweiten. Am Stativ ist außerdem eine Nivelliereinheit integriert und am Gimbalkopf selbst finden Sie weitere detaillierte Skalierungen und Panoramafunktionen, wodurch sich die „Sony α1“ problemlos ausrichten lässt.

Rollei Lion Rock Gimbal mit Sony A1

Und die Sicherheit? Darüber haben wir uns natürlich auch Gedanken gemacht

Auch über die Sicherheit Ihrer Ausrüstung haben wir uns Gedanken gemacht. Deshalb sind am Gimbalstativ auch Spikes integriert, durch die (egal in welchem Terrain) ein sicherer Stand gewährleistet ist. Damit können Sie auch in unwegsamem Gelände spektakuläre Tierfotografien anfertigen – immer mit sicherem Stand. Und damit Ihre neue „Sony α1“ auch sicher auf dem Stativ sitzt, sorgen Sicherheitsmechanismen an Kipp-Achse und Schnellwechselplatte des „Lion Rock Gimbal“ dafür, dass die Kamera jederzeit sicher gehalten wird und nicht etwa abrutscht.

Was will man mehr? Vielleicht diese Information:

Neben der Naturfotografie eignet sich das Gespann aus „Lion Rock Gimbal“ von Rollei und α1 von Sony auch ausgezeichnet für die Sportfotografie. Denn die „Sony α1“ fokussiert das menschliche Auge mit ihrem Echtzeit-Augen-Autofokus um etwa 30 Prozent genauer als die α9 II. Und mit dem Lion Rock Gimbal M (oder L) ist dabei ein extrem ruckelfreies Fotografieren auf einem ganz neuen Niveau möglich. Viel Spaß!

Rollei Lion Rock Gimbal und Sony Alpha 1