Lost Place Shooting Al Madam

Lost Place Al Madam: Fotoshooting mit den neuen Rollei-Blitzen

Auf der Tour durch Dubai haben wir unsere neuen Rollei-Akkublitze HS Freeze 6s und 4s an verschiedenen Orten getestet. Unter anderem bei einem Fotoshooting in der W√ľste mit 40 Grad Celsius, Kamelen und anderen √úberraschungen, wobei wir ordentlich Blitzpower brauchten, um √ľberhaupt gegen die Sonne fotografieren zu k√∂nnen.

Es sollte noch ein besonderes Schmankerl auf uns warten: ein Fotoshooting an einem Lost Place in der W√ľste Dubais. Lost Places haben in den vergangenen Jahren einen gro√üen Hype in der Foto-Szene erfahren, denn die verlassenen Orte mit ihrem morbiden Charme bieten absolut einmalige Motive.

Rollei HS Freeze in Dubai

Die Erkundung geheimer Orte

Die private Erkundung dieser Orte wird auch Urban Exploration (Urbex) genannt. Ein wichtiger Teil dieser Erkundung sind Gebäude, die seit langer Zeit nicht mehr genutzt werden.

Beispielsweise w√ľrde man als Urban Explorer (auch ‚ÄěUrbexer‚Äú genannt) eine verlassene Villa, einen Bunker oder auch einen ehemaligen Lesesaal erforschen und dort Fotos machen. Oft werden dabei geheime Orte in St√§dten besucht, die der Szene zwar bekannt sind, im Alltag der Bev√∂lkerung aber keine herausragende Rolle spielen, weil sie f√ľr die √Ėffentlichkeit gesperrt sind ‚Äď beispielsweise, weil Einsturzgefahr herrscht.

Wir besuchen einen Lost Place

Der von uns besuchte Lost Place in der Nähe Dubais heißt Al Madam, mittlerweile auch bekannt als Al Madam Ghost Town. In der Nähe gibt es einen weiteren Ort mit dem gleichen Namen, der mit seinen Straßen etwas besser angebunden ist.

Grund f√ľr die R√§umung des St√§dtchens soll ‚Äď laut Erz√§hlungen unseres Guides ‚Äď der Plan der Regierung gewesen sein, eine Stra√üe zu bauen, deren Verwirklichung mit der Lage der Stadt nicht vereinbar gewesen sei. Dabei kann man Ghost Town auf unterschiedliche Arten interpretieren. Auf der einen Seite, weil das kleine St√§dtchen v√∂llig verlassen ist, auf der anderen Seite, weil in den umliegenden Orten hin und wieder der Glaube vorherrscht, b√∂se Geister (Dschinn) trieben dort ihr Unwesen.

Eine Zeitreise in die Vergangenheit

Die Faszination gegen√ľber Lost Places hat verschiedene Gr√ľnde. Ein wichtiger Aspekt ist beispielsweise, dass die verlassenen Geb√§ude mit ihrem seit langer Zeit voranschreitenden Verfall eine Art Zeitreise in die Vergangenheit erm√∂glichen.

Ein anderer Grund:¬†Der Fotograf muss mit genau den Gegebenheiten arbeiten, die Natur und Location ihm vorgeben. Insgesamt k√∂nnen Lost Places also ein herausforderndes Thema sein. Umso mehr, weil an verlassenen Orten in den meisten F√§llen wenig Licht herrscht, sodass man f√ľr ein gutes Foto selbst nachhelfen muss, was durch die starken Akkus unserer Blitze ebenfalls keine H√ľrde darstellte.

Shooting Dubai mit dem HS Freeze

Der kleine Ausflug in die Vergangenheit war auch im verlassenen Ort Al Madam der Fall. Es sah alles danach aus, als seien die ehemaligen Bewohner des dort ansässigen Al-Kutbi-Stammes relativ schnell abgereist. Davon zeugten alte Bettgestelle, Sofas oder auch geöffnete Stromkästen, aus denen noch brauchbare Kabel und Schalter mitgenommen worden waren. Eine absolut beeindruckende Szenerie, bei der tolle Fotos entstanden sind.

Al Madam Shooting Dubai

Packliste und Tipps f√ľr Fotografie von Lost Places:

  • Equipment (Kamera, Objektiv, Blitz etc.) sollte gegen√ľber Staub, Wasser und Sand nicht zu empfindlich sein
  • Immer √ľberpr√ľfen, ob von dem jeweils besuchten Raum Gefahr ausgeht (beispielsweise herabfallende Dachziegel etc)
  • Handschuhe, Staubmaske, Schutzbrille, Overall, Erste-Hilfe-Kit, mobiles Licht, stabile Schuhe, Wasser und M√ľsliriegel, ggfs GPS-Ger√§t f√ľr den Ernstfall mitnehmen
  • Lost Place genau so verlassen, wie vorgefunden √† Urbexer-Ehrenkodex

Rollei HS Freeze Shooting Dubai

Hinweis: Der Ort Al Madam war, was die Thematik der Lost Places angeht, absoluter Luxus. Im Normalfall ist es sehr viel schwieriger, diese Orte zu fotografieren und oft ist auch die Nutzung großer Blitze nicht möglich. Unser Beitrag soll weiterhin keine Ermutigung sein, Lost Places aktiv zu fotografieren. Sie können sehr gefährlich sein und das Betreten ist in vielen Fällen illegal.

Al Madam Shooting in Dubai


Mehr von Wesco Taubert