Acht Tage im Pfälzerwald auf Tour

- Burgen, Felsen und endlose Wälder im Indiansummer -


Der Pfälzerwald

Die Mittelgebirgslandschaft Pfälzerwald im Bundesland Rheinland-Pfalz ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands. Seine Ausdehnung beträgt 1771 km² wobei 82 bis 90 Prozent der Fläche von Wald bedeckt sind. Damit nimmt er ein gutes Drittel der gesamten Pfalz ein, deren zentrale Landschaft er darstellt und von der er seinen Namen hat. Hier unternehme ich sehr gerne im Herbst, wenn ich im Lande bin, mit meinen beiden Hunden lange Streifzüge quer durch die Wälder und Felslandschaften.

Meine Ausrüstung

Immer mit dabei meinen Fotorucksack, ein Stativ und Filterhalter plus Filtertasche mit diversen notwendigen Rechteckfiltern. Als Fotorucksack hat sich der Rollei Fotoliner Kamerarucksack L für DSLR, Stativ & Zubehör mit Laptopfach bei mir mehr als bewährt, leicht im Handling, multipel mit seinen Fächern. Als Stativ kommen für mich nur noch die Lion Rockstative mit den entsprechenden Stativköpfen in Frage, leicht vom Gewicht, multipel und schnell zum Aufstellen und extrem sicherer Stand für die Kamera. Für mich sind die Rollei Profi Rechteckfilter Mark II die richtige Wahl.  Sie sind extrem robust und strapazierfähig, haben höchste Farbtreue und sind extrem kratzfest – Eigenschaften, die ich auf meinen Touren nicht nur im Pfälzerwald schätze. Am ersten Abend im Indiansummer hier lenkten wir unsere Tour hoch zum Slevogtfelsen. Er liegt direkt gegenüber von der Burg Trifels, fast am Rande des Pfälzer Waldes.

Mit der Rollei App hatte ich vorher genau den Sonnenuntergang vor Ort bestimmt, wo und wann. Auf dem Felsen selbst ein gigantischer Ausblick. Stressfrei baute ich mein Stativ an der Felsenkante auf. Hier geht’s mehr als 20 m senkrecht hinunter. Vor einem der bunte Kastanienwald mit den Dreiergespann von der Burg Trifels mit ihren Vorburgen Anebos und Münz. Die Münz ist die südlichste Burg und noch etwas südlicher davon folgt der Blick durch zwei Berggipfel, die ca. 200 m auseinander liegen, bis zur französischen Grenze. Man spricht auch hier vom Tor zum Wasgau!

Kamera auf das Stativ, Filterhalter auf das Objektiv mit Polfilter und einem Weichen Grauverlaufsfilter GND 8 von oben und unten. Bei gedrückter Abblendtaste kontrolliere ich den Filterstand und korrigiere. Der Himmel ist noch zu hell. Ich verwende hier noch einen dritten GND 8 von oben mit nur ca. 1/2 Deckung zum anderen Filter. Einmal hier das Tor zum Wasgau mit sehr schönem Streiflicht von der untergehenden Sonne über den sich schon färbenden Kastanienwäldern. Der Polfilter bringt in dem fast 90 Grad einfallenden Licht unglaubliche Brillanz und Farbintensität.

Burgfeste Trifels

Trifelsblick

Dann die Burgfeste Trifels mit dem gleichen Equipment, auf der Burg sind die Scheinwerfer schon an und die untergehende Sonne gibt dem Szenario einen mystischen Touch.

Auf dem Rückweg ergibt sich noch eine klasse Sicht auf einem Felsen, der sich Trifelsblick nennt, auf die Ortschaften im Tal und die Burg selbst. Hier setze ich den Astroklar - Filter ein und den Rechteckhalter ohne Polfilter aber mit einem Grauverlaufsfilter GND 8 von oben.

Trifelsblick

Sonnenaufgang von der Wegelnburg

Am nächsten Morgen geht es dann 1 Stunde zu Fuß hoch zur Wegelnburg, die höchstgelegene Burg im Pfälzerwald. Wetter war TOP gemeldet – Sonnenaufgang mit Nebel, ich war gespannt. Ich hatte ein sehr gutes Gefühl, was sich nach einem harten Fußmarsch steil bergan mit Stirnlampe und meiner Rolleiausrüstung bestätigte. Ein gigantischer Blick vom Burgturm aus in die Ferne – Märchen und Sagen schossen mir durch den Kopf. Ein unglaubliches Szenario – Stativ- Kamera – Filterwahl und Motivwahl, man hat hier einen 360 Grad – Blick.

Blick über den Pfälzerwald in Richtung Karlsruhe

Blick über den Pfälzerwald in Richtung Karlsruhe

Sonnenaufgang

Die Sonne brach schon durch. Jetzt ganz schnell einen Medium Grauverlaufsfilter GND 16 in den Filterhalter. Trotz Gegenlicht sieht man die Wirkung des Polfilters schön auf dem Display - er wirkt farbverstärkend. Dann schnell Objektivwechel – 77mm Adapterring für das 70 – 200 mm – Polfilter mit Halter aufgeschraubt und dann die Fokussierung hinunter ins Tal -  einfach unglaublich! Nebellandschaften wie in Gemälden von Caspar David Friedrich.

Nebellandschaft

Ausblick vom Luitpoldturm

Am gleichen Tag zog es  mich dann noch abends magisch auf einen Aussichtsturm – den Luitpoldturm mitten im Pfälzerwald. Auf der Plattform 40 m über der Erde zog es empfindlich. Der Wald lag mit seinen goldenen Blättern vor mir und am Horizont senkte sich schon langsam die Sonne, Wolken zogen auf, es versprach ein einmaliges Szenario zu werden. Es blieb nicht mehr viel Zeit – Dunst zog auf, und die Sonne begann sich hinter den Wolken zu verstecken. Stativ- Kamera – Filter ein eingespieltes Team. Polfilter im Halter Weicher Grauverlaufsfilter GND 16 von oben, GND 8 mit ganz wenig Einschub von unten, ich wollte einfach das Bild fertig haben – keine Abdunklungsverläufe in Photoshop einziehen.

Spektakuläres Licht – Indiansummer in der Pfalz mit Rollei passt das.

Burg Gräfenstein

Eine der besonderen Burgen, Burg Gräfenstein mit einem 8 eckigen Turm, nahm ich mir am nächsten Morgen vor. 5 Uhr wecken, dann kurzen Kaffee, Hunde gehen natürlich mit, meine Leibwächter. Eine halbe Stunde Autofahrt und dann ca. 30 min Aufstieg zu einem Aussichtsfelsen (Winchertfelsen 612 mm ü. NN) mit dem Blick über und durch gelbgefärbte Buchen zur Burg. Wieder Glück gehabt – Nebel in den Tälern und die Sonne kam durch die wenigen Wolken, die sehr schön mit den Sonnenstrahlen spielten.

Nebel in den Tälern

Dann mit dem 120 – 400mm Telezoom im Einsatz. Polfilter ist hier Pflicht. Immer wieder einfach unglaublich, wenn man an den Einstellrädern am Rechteckhalter dreht und sieht am Display die Farben und den Kontrast kommen.

Mein nächstes Ziel wird am nächsten Tag dann das Karlstal mit seiner Schlucht sein. Indiansummer an einem Wildwasserbachlauf mit Langzeitbelichtung – Einsatz des Graufilters ND 64 und Polfilter plus Weichen Grauverlaufsfilter GND 8 von oben.

Fotograf: Harald Kröher

PASSENDE ROLLEI PRODUKTE